Die historische Karten (© Geobasisdaten: Landesvermessungsamt NRW, Bonn 1612/2007) zeigen die Entwicklung und Veränderungen um Oberdrees in den vergangenen Jahrzehnten.

Die Karten zeigen die Jahre von 1938 - 2006 die in einer Diashow hintereinander gelegt sind, so dass man die Veränderungen im Ort und in Feld und Flur einfacher nachvollziehen kann.
wikipedia screen
... seit der kommunalen Neuordnung im Jahr 1969.

Mit der Rechtskraft der kommunalen Neuordnung vom 1. August 1969 und der Eingemeindung der ehemals selbstständigen Gemeinden, wurden mit der Kommunalwahl vom 09.11.1969 erstmals die Ratsmitglieder der innerstädtischen Wahlkreise sowie der Ortschaften gewählt.

Gem. §40 der nordrhein-westfälischen Gemeindeordnung (GO-NRW, Stand 17. Oktober 2007) wird die Bürgerschaft durch den Rat und den Bürgermeister vertreten.

Die Ratsmitglieder werden gem. §42 GO-NRW für die Dauer von fünf Jahren gewählt.

Oberdrees wurde von 1969 bis heute von folgenden Ratsherren im Rat der Stadt Rheinbach vertreten:

eschweiler historie fett historie Kurt Brozio web 150
Peter Eschweiler
09.11.1969-
03.05.1975
Ludwig Fett
04.05.1975-
30.09.2006
Kurt Brozio
01.10.2006
- heute
Mitglied im Rat der Stadt Rheinbach
für den Wahlbezirk 130


Ortsteile  Oberdrees und Niederdrees

Ortsvorsteher von Oberdrees


Kurt Brozio

Mieler Str. 11
53359 Rheinbach-Oberdrees

02226/12694
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! CLOAKING
Kurt Brozio web 150

Mitglied in den Ausschüssen:

•Ausschuss für Stadtentwicklung: Umwelt-, Planungs- und Verkehr (seit 2006)
•Ausschuss für Standortförderung: Gewerbe, Wirtschaft, Tourismus u. Kultur (seit 11/2009)
•Feuerwehr-, Bau- und Vergabeausschuss (2006-2009)
•Betriebsausschuss (Betriebshof u. Wasserwerk; 2006-2009)
•Rechnungsprüfungsausschuss (stellv. Mitglied; 2006-2009
•Beirat des Glasmuseums (stellv. Mitglied; 2006-2009)
•ordentliches Mitglied in der Mitgliederversammlung des Städte- und Gemeindebundes NRW (seit 11/2009 bis 2015)
•stellvertretendes Mitglied in der Gesellschafterversammlung der Wirtschaftsförderungs- und Entwicklungsgesellschaft der Stadt Rheinbach mbH (seit 11/2009)
•Mitglied in der Gesellschafterversammlung der Wirtschaftsförderungs- und Entwicklungsgesellschaft (WFEG) der Stadt Rheinbach (2015 bis heute)

Vita
•geb. am 17. März 1956 in Oberdrees
•verheiratet seit 1984 mit Waltraud Brozio, geb. Oepen
•Kinder: Andreas und Johanna Brozio

Beruf
•Ingenieur für Vermessung und Landentwicklung

Schwerpunkte
•Liegenschafts- und Katasterwesen
•Bodenordnung, Flurbereinigung, Umlegung
•Geoinformationswesen und Fernerkundung

bisherige Tätigkeiten:
•10 Jahre freie Wirtschaft (Ingenieurbüros, ÖbVI)
•14 Agrarordnungsverwaltung NRW
•12 Jahre Bundesministerim für Ernährung, Landwirtschaft u. Verbraucherschutz

Schulbildung
•Grundschule Oberdrees
•Hauptschule Rheinbach
•Berufsfachschule gewerblich technischer Richtung in Bonn
•Fachoberschule für Technik in Bonn, Abschluss Fachhochschulreife

Berufsausbildung
•zweieinhalbjährige Berufsausbildung, Abschluss Vermessungstechniker

Studium
•Fachhochschule für Vermessungswesen in Recklinghausen und Bochum
•in 7 Semestern Regelstudienzeit
•Vertiefung: Vermessungs- und Katasterwesen
•Abschluss: Dipl.-Ingenieur für Vermessung

Weitere berufliche Qualifikation
•10 Jahre in der freien Wirtschaft als Angestellter in Ingenieurbüros u. bei Öffentlich bestellten Vermessungsingenieuren (ÖbVI) tätig
•Vorbereitungsdienst für die Laufbahn des gehobenen vermessungstechnischen Dienstes beim Landesamt für Agrarordnung in Münster
•14 Jahre Technischer Beamter beim Amt für Agrarordnung Euskirchen
•nach der innerdeutschen Wende, Anfang der 90er Jahre, mehrere Einsätze als „Aufbauhelfer“ in der neu gebildeten Agrarstrukturverwaltung Brandenburg
•seit 1998 beim Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft u. Verbraucherschutz (BMELV) in den Bereichen:
•Ländliche Entwicklung, Vermessungs- und Katasterwesen
•Geoinformationswesen und Fernerkundung
•Verkehr und Telekommunikation
•Technische Angelegenheiten der Bodenordung, Flurbereinigung u. des Landmanagements nach dem Flurbereinigungsgesetz u. Landwirtschaftsanpassungsgesetz (neue Bundesländer)
•Baulandumlegungen nach dem Baugesetzbuch
•Geoinformationswesen, Erdbeobachtung und Satellitenfernerkundung, Ortung u. Navigation (GPS u. GALILEO)
•Integrierte ländliche Entwicklung, einschl. Förderprogramme des Bundes, der Länder sowie der Europäischen Union
•Dorferneuerung und Dorfentwicklung
•Bundeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft"
•Internet-Breitbandversorgung

Kommunalpolitisches Engagement
•erste politische Erfahrungen ab 1970 als stellv. Schülersprecher in der Schülermitverwaltung (SMV)
•Sachkundiger Bürger im Umwelt-, Planungs- und Verkehrsausschuss des Rates der Gemeinde Swisttal (1989-1993)
•Mitglied der CDU seit 1989
•Mitglied im Gesamtvorstand des CDU-Stadtverbandes Rheinbach (1996-1999)
•Mitglied im CDU-Arbeitskreis „Kommunales“ (1996-1998)
•Sachkundiger Bürger im Ausschuss für Gewerbe, Wirtschaftsförderung und Tourismus (2001)
•stellvertretender Sachkundiger Bürger im Umwelt-, Planungs- und Verkehrsausschuss im Rat der Stadt Rheinbach (2002-2006)
•Seit 01. Oktober 2006 Ratsherr im Rat der Stadt Rheinbach
•Seit 23.11.2009 Ortsvorsteher von Oberdrees

Bürgerschaftliches Engagement:
•Pflege u. Weiterentwicklung der dörflichen Strukturen und des Brauchtums
•Sport- und Jugendangelegenheiten
•Vorstandsmitglied (Schriftführer) im Oberdreeser Ortsausschuss (1995-2000)
•Mitglied des Kirchenvorstandes St. Ägidius (1997-2003)
•Mitglied im Turn- und Rasensportverein – TuRa-Oberdrees (seit 1966)
•ehemals Vorstandsmitglied im Junggesellenverein, Maikönig 1976
•Mitglied in der Karnevalsgesellschaft Oberdrees – KGO (seit 2000)
•inaktives Mitglied in der Sankt Hubertus Schützenbruderschaft (seit 2007)
•Mitglied in der NRW-Stiftung; Förderverein für Naturschutz, Heimat- und Kulturpflege e. V.
•Initiator u. Koordinator der Teilnahme von Oberdrees am 19. Kreiswettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft"; Ergebnis: "Silbermedaille"
•Initiator des ersten Oberdreeser "Dorfaktionstages" (04.04.09)
•Mitglied in der Bürgerstiftung "Wir für Rheinbach"
•Mitglied im Förderverein KiGa St. Ägidius e. V.
•Initiator der Informationsveranstaltung "Erneuerbare Energien u. Energieeffizienz" (07.05.09)

Auszüge aus meiner Ratsarbeit für Oberdrees:
•Stärkung des bürgerschaftliches Engagements
•Dorfentwicklung
•Verkehrsangelegenheiten
•Einführung der LKW-Maut auf der B266 (Ortsdurchfahrt Oberdrees)
•Bau einer Teilumgehung südöstlich von Oberdrees
•Begleitung der Planung der Ortsumgehung Swisttal-Miel mit Vollanschluss der B56 an die A61; Nebenziel: Entastung der Ortsdurchfahrt Oberdrees vom Durchgangsverkehr, insbesondere für LKW über 7.5 t durch Sperrung bzw. Herabstufung der B266 ab Swisttal-Essig
•Verbesserung der Verkehrssicherheit im Bereich des kombinierten Rad- und Fußwegs an der B266 in der Ortslage Oberdrees
•Sanierung der Wirtschaftswege rund um Oberdrees
•Entwicklung von Wohnbauflächen im Zuge der Arrondierung der Ortslage und zum Erhalt sowie Optimierung der Infrastruktur
•Erschließung von Bauflächen; Bebauungsplan "Am Friedhof"
•Erhalt der SB-Stelle (Geldausgabeautomat und Kontoaszugsdrucker)ankautomaten
•Beleuchtung des Radwegs zwischen Ober- und Niederdrees
•Initiative zur Sanierung des Sportplatzes bzw. Neubau eines Kunstrasenplatzes (Antrag im Rat der Stadt Rheinbach)
•Initiative zur Teilnahme am 19. Kreiswettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft"
•Antrag auf Bau einer Linksabbiegespur B266/K65 an der Pepenhovener Straße; alternativ: Bau eines Kreisverkehrs
•Innenentwicklung Niederdrees
•Antrag zur Errichtung eines Treppengeländers an der Mehrzweckhalle, am Aufgang Locher Weg (Realisierung Juni 2009)
•Sanierung der Wirtschaftswege in den Gemarkungen Oberdrees und Niederdrees
•Antrag zur Aufstellung eines Dorfentwicklungskonzeptes für Oberdrees (07/2009)
•Einbindung der Gewerbe- und landwirtschaftlichen Hallen in die Landschaft sowie Begrünungsmaßnahmen im Ort (07/2009)
•Austausch der Straßenbeleuchtung mit energiesparenden Leuchtmitteln
•Antrag zur Sanierung des Oberdreeser Sportplatzes (2008)
•Bau des neuen Kunstrasenplatzes (Baubeginn 06/2010)
•OA-/KGO-Halle im Gewerbegebiet "Im Broich"
•weitere Abschlüsse von Patenschaften über öffentliche Grünflächen
•neben der laufenden Erledigung verschiedener kleinerer "Problemchen" befinden sich weitere Anträge in der Vorbereitung bzw. Planung

Agenda

Schwerpunktarbeit im Ortsteil Oberdrees:
•Verkehrsberuhigungsmaßnahmen an der B266, Ortseingang aus Richtung Euskirchen
•Errichtung eines Kreisverkehrs am Ortseingang Oberdrees B266/K65
•Beleuchtung Rad- und Fußweg zwischen Ober- und Niederdrees
•Fuß- und Radwegenetz verbessern
•Sanierung der landwirtschaftlichen Wege in Ober- u. Niederdrees
•Aufstellung eines Dorfentwicklungskonzeptes
•Sanierung Sportplatz Oberdrees; Ziel: Bau eines Kunstrasenplatzes
•Dorferneuerungsmaßnahmen; Innen- vor Außenentwicklung sowie Arrondierungen bei vorhandener Infrastruktur
•Einsatz erneuerbarer Energien und Verbesserung der Energieeffizienz
•langfristiges Ziele: Umgehungsstraße und Bahnhaltepunkt Oberdrees
•u.v.m.

Schwerpunktarbeit im Ortsteil Niederdrees:

(z. Zt. in Arbeit)
•Mitglied und Mitarbeit im Ortsausschuss
•Nutzung des alten FF-Hauses
•Flächenverkauf am neuen FF-Haus
•Innenentwicklung Kreuzburgweg/Kirchgasse
•.....
•.....

Links
•http://www.rheinbach.de/stadtrat.html
•http://www.cdu-rheinbach.de/wir/fraktion.php
•http://www.dorfwettbewerb.bund.de
... seit der kommunalen Neuordnung im Jahr 1969.

Mit der Rechtskraft der kommunalen Neuordnung vom 1. August 1969 und der Eingemeindung der ehemals selbstständigen Gemeinden, wurden ab 1970 vom jeweiligen Stadtratsparlament Ortsvorsteher gem. § 39 der nordrheinwestfälischen Gemeindeordnung (GO-NRW, Stand: 17.10.2007) gewählt.

Im Einzelnen waren dies bis heute:
eschweiler historie fett historie mahlberg historie fett heute
Peter Eschweiler 
20.04.1970 -
Ende 1973
Ludwig Fett
17.12.1973 -
04.05.1975
Günter Mahlberg
18.06.1975 -
16.10.1994
Ludwig Fett
09.01.1995 -
22.11.2009
Kurt Brozio web 150      
Kurt Brozio
23.11.2009 -
bis heute
     

Die "Fehlzeiten" ergeben sich durch das jeweilige Ende der Wahlzeit (i.d.R. Ende der jeweils abgelaufenen Ratsperiode) und die Neuwahl durch den Rat der jeweiligen neuen Ratsperiode.
Kurt Brozio web 1Am 23. November 2009 hat mich der Rat der Stadt Rheinbach einstimmig zum neuen Ortsvorsteher von Oberdrees gewählt.

Seit 1. Oktober 2006 bin ich Mitglied des Rates der Stadt Rheinbach. Nach der erfogreichen Kommunalwahl am 30.08.2009 vertrete ich den Wahlbezirk 130 mit rund 2.000 Bürgerinnen und Bürger aus Ober- und Niederdrees im Rat der Stadt Rheinbach sowie in den entsprechenden Ausschüssen und Gremien.

Objektive und sachlich fundierte Meinungsbildung bei ausgleichender Interessenvertretung sowie unter Berücksichtigung neuer Entwicklungen, sind wesentliche Merkmale und Ziele meiner kommunalpolitischen Arbeit.

Mit meiner vorausschauenden Politik möchte ich die Ortschaften Oberdrees und Niederdrees mit ihren eigenen Besonderheiten erhalten, die Zusammenarbeit verbessern und für die Zukunft ausrichten.

Kurt Brozio

Weitere Informationen zu meiner Person und Arbeit finden Sie unter der Rubrik Stadtrat.

Seite 1 von 4